Kanalsanierung Gewerberäume und Wohngebäude im Kerngebiet Münchens, Pfeuferstraße

Planung der Sanierungsmaßnahmen zur Regenwasser- und Abwasserentsorgung
Ausschnitt aus der Ausführungsplanung

Projekt

Ort der Ausführung: Pfeuferstraße 12, München, Bayern, Deutschland, Europa

Zeitraum: Apr 2013 - Feb 2015

Zuständiger Firmen-Standort: Niederlassung Süd

Beschreibung

Entsprechend der Entwässerungssatzung der Landeshauptstadt München ist die Dichtheit und Funktionsfähigkeit der bestehenden Grundstücksentwässerungsanlagen nachzuweisen.

Ingesamt waren die Kellerabteile von ca. 80 Wohnungen und 3 Gewerbeeinheiten betroffen.

Eine Erneuerung der bestehenden Grundleitungen war aus wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll. Darum wurden die Anschlüsse der bestehenden Fallleitungen abgehängt und über neue Sammelleitungen im Kellergeschoss der öffentlichen Kanalisation zugeführt. Das Entwässerungssystem wurde innerhalb der Kellergeschosse bis zum Kontrollschacht von einem Mischsystem in ein Trennsystem umgestaltet.

Die Abdichtung der im Außenbereich und unter der Bodenplatte bestehenden Hauptsammelleitung wurde teils mittels Linerverfahren saniert.

Für die Regenwasserentsorgung wurde zusätzlich eine Sickeranlage im Hinterhof gesetzt.

Leistungen nach HOAI: 1-9 (Ingenieurbauwerke), örtliche Bauüberwachung

Kosten: ca. 221.000 € netto Baukosten, ca. 15.000 € netto Honorarkosten

Entwässerungseigenschaften

Erschließungsziele: Gewerbegebiet, Wohnsiedlung, Mehrfamilienhaus

Abwasserart: Braunwasser, Niederschlagswasser

Kanalsystem: Mischsystem, Trennsystem

Methode: Grabenloser Kanalbau

Entwässerungsart: Freispiegelrohrleitung

Leitungsmaterialien: Guss

Nennweiten DN: <200

Rohrprofilart: Rundprofile

Netzlänge: 380 m

Regenentlastungs-
bauwerke:
Versickerungsanlage

Details zu den erbrachten Leistungen

Besonderheiten: - Koordinaten mit den Betroffenen, beengte Platzverhältnisse

Arbeiten wurden im laufenden Betrieb, in enger Koordination mit den Mietern und den Gewerbe- und Gastronomiebetreiber ausgeführt. Neben den beengten Platzverhältnissen war die Geometrie des Kellergeschoßes (Geschosshöhen 2.20 bis 4,50 m), sowie die hohe dichte bereits vorhandener Installationsleitungen problematisch.

Planungsumfang Grundleitungserneuerung - Neuverlegung, Rohrdämmung, Lining, Schächte, Sickeranlage

  • Neuverlegung Rohre (DN 80- 150) ca. 380 m
  • Rohrdämmung für Regenwasserleitung ca. 40 m
  • Schlauchlining (DN 150-250) ca. 80 m
  • Sanierung Anschlussschächte 3 Stück
  • Volumen der Sickeranlage ca. 25 m³

Auftraggeber

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Branche: Haus- und Grundstücksverwaltungen
Heimeranstraße 31
80339 München
http://www.gwg-muenchen.de/

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen